Am Sportplatz, 57234 Wilnsdorf
Postfach 3104, 57229 Wilnsdorf

Senioren: Doppelter “Dreier” am Wochenende

Senioren: Doppelter “Dreier” am Wochenende

Hilchenbach_TSV7Der erste dreifache Punktgewinn des Jahres 2015 ist unter Dach und Fach, die Elf von Alfonso Rubio-Doblas siegte gegen den SV Netphen mit 3:2 (1:0). Auch die Zweite gewann ihr Spiel gegen die Zweitvertretung des FC Hilchenbach, somit konnten nach längerer Zeit nochmal sechs Punkte gefeiert werden.

Zwei in diesem Jahr noch sieglose Teams standen sich bei strömendem Regen in der Henneberg-Arena gegenüber. Passend zum Regen plätscherte auch das Spiel in weiten Teilen des ersten Durchgangs dahin. Man merkte beiden Mannschaften eine gewisse Verunsicherung an, auf beiden Seiten häuften sich Fehlpässe, richtiger Spielfluss kam selten zustande. Die erste Chance des Spiels hatte der Gast aus Netphen, als Benjamin Flick aus 10 Metern wenige Zentimeter über das Weißtaler Tor zielte. Wenig später kam Lars Schardt auf Seiten der Gastgeber zum Abschluss, sein Schuss wurde aber von einem Abwehrspieler abgeblockt. Eine verunglückte Flanke der Netpher drehte sich danach gefährlich vors Weißtaler Tor, striff aber nur den Querbalken. 
Als die durchnässten Zuschauer auf den Halbzeitpfiff warteten und sich mit einer torlosen ersten Hälfte abgefunden hatten, schlugen die Gastgeber aber noch zu. Ein langer Ball von Sandor Karolyi flog im Strafraum der Netpher an „Freund und Feind“ vorbei und über den verdutzten Torwart Jörg Hesselbach hinweg in die Maschen. Wenig später erfolgte der Halbzeitpfiff.

Im zweiten Durchgang taten die Hausherren mehr fürs Spiel, kurz nach Wiederanpfiff hatten sie dann auch die erste Chance. Mehmet Sukapan, der nach langer Verletzungspause in der Startelf stand und der Defensive Stabilität verlieh, leitete eine Karolyi-Ecke per Kopf zu Lars Schardt weiter, der aus der A-Jugend „ausgeliehene“ Stürmer hatte allerdings Rücklage und köpfte das Spielgerät knapp über die Latte. In der 64. Spielminute fiel dann das vermeintlich vorentscheidende 2:0. Daniel Novakovic  kam frei zum Kopfball und nickte aus 5 Metern ein. Danach hatte Louis Althaus nach einer tollen Kombination über Daniel Novakovic und Lars Schardt die Chance, „den Deckel draufzumachen“, sein Schuss aus 10 Metern flog aber knapp übers Tor.
 Im Gegenzug drang ein Gästeakteuer in den Weißtaler Strafraum ein, Julian Kucharske kam einen Tick zu spät und erwischte seinen Gegenspieler. Folgerichtig gab es Strafstoß  für den SVN. Julian Weigel ließ sich diese Chance nicht nehmen und traf zum Anschlusstreffer. Dieser Treffer aus heiterem Himmel schockte die Henneberg-Elf sichtbar. Trotzdem hatten sie in der Folgezeit durch Daniel Novakovic zwei Riesenchancen, den Zwei-Tore-Abstand wiederherzustellen. In der Nachspielzeit wurde es dann nochmal turbulent. In der 91. Spielminute wurde der zuvor eingewechselte A-Jugendliche Marc Schneider von Lars Schardt bedient und stand frei vor dem Torwart des SV Netphen. Er behielt die Übersicht und erzielte mit seinem ersten Tor im Seniorenbereich das erlösende 3:1.
Damit war der Drops aber noch nicht gelutscht, denn Netphen schlug zwei Minuten später durch Lars Werthenbach noch einmal zu, Gefahr bestand aber nicht mehr, dann Schiedsrichter Sebastian Langel pfiff die Partie direkt nach dem Tor ab.

Der erleichterte Rubio-Doblas zog  nach dem Spiel das Fazit, dem die Zuschauer uneingeschränkt zustimmten: „Wir haben heute, passend zum Wetter, kein gutes Fußballspiel gesehen. Letztlich sind wir aber froh, dass wir die drei Punkte geholt haben, nach dem Wie fragt morgen niemand mehr. Man merkte meiner Elf nach dem Fehlstart eine gewisse Verunsicherung an und ich hoffe, dass wir uns nun auch spielerisch wieder steigern werden.“ Durch die Niederlage von Germania Salchendorf II in Hilchenbach steht der TSV nun wieder auf Rang 2. Am kommenden Donnerstag steigt nun das Verfolgerduell gegen die Germanen, Anstoß ist um 19.30 Uhr.

TSV: Julian Kucharske, Christian Büdenbender, Daniel Singhateh, Mehmet Sukapan, Kevin Wacker Joschka Schirmer (63. Marc Schneider), Louis Althaus, Sandor Karolyi, Daniel Novakovic, Lars Schardt, Simon Grisse

Tore: 1:0 Sandor Karolyi (45.), 2:0 Daniel Novakovic (64.), 2:1 Julian Weigel (70., FE.),3:1 Marc Schneider (90+1), 3:2 Lars Werthenbach (90+3)