Am Sportplatz, 57234 Wilnsdorf
Postfach 3104, 57229 Wilnsdorf

Erste gewinnt auch am “Wüstefeld” – Zweite und Dritte verlieren ihre Auswärtsspiele

Erste gewinnt auch am “Wüstefeld” – Zweite und Dritte verlieren ihre Auswärtsspiele

Logo KreisligaFür unsere Erste Mannschaft war das letzte Wochenende ein erfolgreiches, da das “Derby” am Wüstefeld gegen die Salchendorfer Reserve an unser Team ging. Weniger zufriedenstellen verlief der  Spieltag für unsere anderen beiden Seniorenteams: Die Zweite verlor beim TuS Johannland knapp mit 2:3 (beide Treffer erzielte Michael Seelbach), die Dritte unterlag am “Sender” der SG Siegen-Giersberg 3. mit 1:4.

Hier der Spielbericht von expressi.de:

SV Germania Salchendorf II – TSV Weißtal 1:3 (0:1).Die Gäste starten optimal in die Saison und untermauern somit auch früh die Ambitionen nach oben. Die Germania muss indes mit einem Fehlstart leben und findet sich nach zwei Spielen am Tabellenende wieder. Mit dem Auftritt gegen den TSV zeigte sich Salchendorf-Trainer Christoph Spies allerdings zufrieden: “Das war eine unglückliche Niederlage, die dazu auch noch etwas zu hoch ausgefallen ist. Meiner Meinung nach waren wir gerade im zweiten Durchgang besser im Spiel.”

Mehr Tore machten dennoch die Gäste und das schon vor dem Halbzeitpfiff. Nach einem Eckstoß entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lars Schardt (21.) dann souverän. Dann zunächst eine Schrecksekunde für alle beteiligten: Salchendorfs Stefan Müller musste mit einem gebrochenen Arm vom Krankenwagen abgeholt werden. Das Spiel musste daher für knapp zehn Minuten unterbrochen werden. Die Hausherren ließen sich davon dann allerdings nicht beirren und kamen somit noch vor der Pause durch Daniel Debus (45.+2) zum verdienten Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Hausherren dann weiter nach vorne, Weißtal bewies im Abschluss allerdings weiter Kaltschnäuzigkeit: Zuerst Daniel Novakovic (69.) und anschließend nochmal Schardt (81.) besiegelten den Auswärtserfolg des TSV. “Ein Unentschieden wäre heute auf jeden Fall möglich gewesen. Mit der Art und Weise unseres Spiels bin ich allerdings zufrieden, wir haben gut Druck nach vorne gemacht – sind dann aber eben leider auch in Konter gelaufen. So langsam müssen dann aber auch die Punkte her, nächste Woche greifen wir wieder an”, so Spies.